Zurück
31557
Assistenzarzt (m/w/d) Kinder- und Jugendmedizin / Pädiatrie

Das Helios Universitätsklinikum Wuppertal ist ein Haus der Maximalversorgung und mit rund 1.000 Betten, 50.000 stationären und 100.000 ambulanten Patienten das größte Krankenhaus im Bergischen Land.

Das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin in Wuppertal (80 Betten, 4.500 stationäre Patienten pro Jahr) hält die Schwerpunkte Neonatologie (Perinatalzentrum Level 1), Kinderkardiologie/-pneumologie und Neuropädiatrie vor und bietet den Erwerb der Schwerpunkte Kinderkardiologie und Neonatologie, sowie der Zusatzweiterbildungen „pädiatrische Pneumologie“ und „Kindergastroenterologie“ an. Zudem ist die Klinik zertifiziertes Behandlungszentrum für Diabetiker Typ I und Typ II nach DDG und hält ein Sozialpädiatrisches Zentrum vor.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Ärztin oder einen Arzt in fortgeschrittener Facharztweiterbildung.

Ihre Aufgaben

  • Betreuung und Versorgung der Patientinnen und Patienten des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin  im Rahmen Ihrer Ausbildung zum Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin
  • interdisziplinäre Zusammenarbeit mit allen am Behandlungsprozess beteiligten Berufsgruppen
  • Teilnahme an Bereitschafts- und/oder Rufdiensten

Ihr Profil

  • fortgeschrittene Facharztweiterbildung Kinder- und Jugendmedizin
  • erste Erfahrungen im Bereich der pädiatrischen Intensivmedizin und Neonatologie wünschenswert
  • Sie möchten sich fachlich noch viel weiter weiterentwickeln und
  • haben Interesse an Wissenschaft und Forschung.

Unser Angebot

  • medizinisch exzellente Facharztausbildung (volle 5-jährige Weiterbildungsbefugnis für Kinder- und Jugendmedizin)
  • Weiterentwicklungsmöglichkeiten: Neonatologie, Kinderkardiologie, Neuropädiatrie und den Zusatzweiterbildungen Pädiatrische Gastroenterologie und Pneumologie; Diabetologie (DDG)
  • Vollzeit- oder Teilzeit
  • Top-Vergütung!
  • kostenlose Krankenzusatzversicherung mit Helios-plus Card
  • betriebliche Altersvorsorge (Rheinische Zusatzversorgungskasse)
  • Corporate Benefits (attraktive Preisnachlässe auf über 250 Topmarken)
  • zahlreiche Fort- und Weiterbildungsangebote
  • Helios Zentralbibliothek (kostenfreier Zugang)
  • Kindertagesstätte auf dem Gelände des Klinikums
  • Kinderbetreuungskostenzuschuss bei vorzeitiger Beendigung einer Elternzeit
  • 30 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche
  • zusätzliches Frei für Nichtraucher
  • individuelle Karriereplanung und -förderung
  • Promotions- und Habilitationsmöglichkeit

Kontaktmöglichkeit

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Herr Prof. Dr. med. Stefan Wirth, Chefarzt des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin, gern unter der Telefonnummer 0202/896-3832 oder per E-Mail stefan.wirth[at]helios-gesundheit.de zur Verfügung.

Helios ist Europas führender privater Krankenhausbetreiber mit rund 100.000 Mitarbeitern. Zum Unternehmen gehören unter dem Dach der Holding Helios Health die Helios Kliniken in Deutschland und Quirónsalud in Spanien. Rund 17 Millionen Patienten entscheiden sich jährlich für eine medizinische Behandlung bei Helios. 2017 erzielte das Unternehmen in beiden Ländern einen Gesamtumsatz von 8,7 Milliarden Euro.

In Deutschland verfügt Helios über 86 Kliniken, 120 Medizinische Versorgungszentren (MVZ) und zehn Präventionszentren. Jährlich werden in Deutschland rund 5,2 Millionen Patienten behandelt, davon 4 Millionen ambulant. Helios beschäftigt in Deutschland mehr als 66.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 6,1 Milliarden Euro. Helios ist Partner des Kliniknetzwerks „Wir für Gesundheit“. Sitz der Unternehmenszentrale ist Berlin.

Quirónsalud betreibt in Spanien 45 Kliniken, 55 ambulante Gesundheitszentren sowie rund 300 Einrichtungen für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Jährlich werden hier rund 11,6 Millionen Patienten behandelt, davon 11,2 Millionen ambulant. Quirónsalud beschäftigt mehr als 32.000 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2017 einen Umsatz von rund 2,6 Milliarden Euro. Helios Deutschland und Quirónsalud gehören zum Gesundheitskonzern Fresenius.